Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/552/site1907/web/db1/libraries/joomla/filter/filterinput.php on line 501

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/552/site1907/web/db1/libraries/joomla/filter/filterinput.php on line 503
Berichte aus Irland
Start News

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/552/site1907/web/db1/libraries/joomla/filter/filterinput.php on line 501

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/552/site1907/web/db1/libraries/joomla/filter/filterinput.php on line 503

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/552/site1907/web/db1/libraries/joomla/filter/filterinput.php on line 501

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/552/site1907/web/db1/libraries/joomla/filter/filterinput.php on line 503

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/552/site1907/web/db1/libraries/joomla/filter/filterinput.php on line 501

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/552/site1907/web/db1/libraries/joomla/filter/filterinput.php on line 503

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/552/site1907/web/db1/libraries/joomla/filter/filterinput.php on line 501

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/552/site1907/web/db1/libraries/joomla/filter/filterinput.php on line 503
Berichte aus Irland
Bombenexplosion in Belfast PDF Print E-mail
Sunday, 15 December 2013 11:58

In der nord-irischen Stadt Belfast sind am Samstag nach einer Bombenexplosion die Sicherheitsvorkehrungen verschärft worden. Die Bombe war am Freitagabend vor einem belebten Restaurant in der Belfaster Innenstadt explodiert. Nach Polizeieinschätzung war es ein Glück, dass niemand verletzt wurde. Zuvor hatte es eine Warnung der mutmaßlichen Täter an die Polizei gegeben.

Wegen der Vorgehensweise gehen die Behörden davon aus, dass eine Splittergruppe der früheren Untergrundorganisation IRA hinter dem Anschlag steckt. Die Polizei stellte am Samstag Kontrollposten auf und durchsuchte die Kofferräume von Autos, die in die Innenstadt fuhren.

 

 
Iren stimmen für Oberhaus: Doch nicht sparen PDF Print E-mail
Sunday, 06 October 2013 14:22

Laut Umfragen wollten zwei Drittel der Iren den Senat abschaffen. In einem Referendum entschieden sie sich jedoch knapp für den Erhalt der machtlosen Kammer.

Die Iren haben in einem Referendum mit knapper Mehrheit gegen die von der Regierung befürwortete Abschaffung des Senats gestimmt. Laut dem am Samstag bekanntgegebenen amtlichen Ergebnis sprachen sich 51,7 Prozent der Wähler dafür aus, das weitgehend machtlose Oberhaus beizubehalten, 48,3 Prozent stimmten für die Abschaffung. Der konservative Premierminister Enda Kenny hatte das Aus der Seanad Éireann genannten Institution im Wahlkampf versprochen.

Read more...
 
Für und wider den irischen Senat PDF Print E-mail
Sunday, 06 October 2013 14:19

Wähler auf der Grünen Insel durften über die Zukunft der zweiten Parlamentskammer abstimmen. Mehr als drei Millionen Iren waren am Freitag aufgerufen, über eine Abschaffung des irischen Senats abzustimmen. Über das Für und Wider dieser Entscheidung wurde auf der Insel lebhaft diskutiert.

Die beiden Regierungsparteien, die konservative Fine Gael und die sozialdemokratische Labour Party, aber auch die linke Oppositionspartei Sinn Féin warben für eine Abschaffung des Seanad Éireann, der zweiten Kammer des irischen Parlaments. Gegner warnten indessen vor den Folgen eines Einkammerparlaments und forderten eine Reform des Oberhauses.

Read more...
 
Notenbank senkt Prognose PDF Print E-mail
Saturday, 27 July 2013 08:45

Dublin/Wien - Die irische Notenbank hat ihre Wachstumsprognose für die Wirtschaft der südlichen 26 Grafschaften Irelands nahezu halbiert. Angesichts schwächelnder Exporte und sinkender Konsum­ausgaben werde das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr voraussichtlich nur um 0,7 Prozent wachsen, teilte die Central Bank of Ireland am Freitag in Dublin mit. Bislang hatte sie ein Plus von 1,2 Prozent vorausgesagt. Irland war zu Jahresbeginn erstmals seit 2009 wieder in eine Rezession gefallen, weil Ausfuhren und Binnennachfrage lahmten. Das Land musste im November 2010 als zweiter Euro-Staat nach Griechenland mit Hilfskrediten seiner Partner vor der Pleite – und der seiner Banken – gerettet werden. (Reuters(jW/irc)

 

 
Belfast: Oranier-Marsch durch Ardyone ­erneut verboten PDF Print E-mail
Saturday, 20 July 2013 13:13

Belfast - Eine Woche nach dem Teilverbot eines vom unionistischen Oranier Orden durchgeführten Marsches im Norden Belfasts, ist eine Ersatzveranstaltung für diesen Sonnabend untersagt worden. Die Kommission, die über die mehr als eintausend jährlich stattfindenden Umzüge in den 6 britischen Grafschaften Irlands entscheidet, wies ein entsprechendes Ersuchen zurück.

Read more...
 
Belfast: Auto deutscher Wirtschaftsdelegation angezündet PDF Print E-mail
Friday, 28 June 2013 18:03

Belfast/Wien – Am Freitag, 28. Juni 2013, wurde ein Auto einer deutschen Wirtschaftsdelegation nahe dem Stadtzentrum von Belfast angezündet. Das Auto hatte ein süd-irisches Nummernschild. Es war in der Apsley Straße, nahe der Ormeau Avenue, abgestellt, unweit des Hotels, in dem die Wirtschaftsdelegation residiert. Durch den Brand wurde es vollständig zerstört. Der Vorfall wurde der britischen Polizei RUC/PSNI kurz vor 14:00 Uhr gemeldet. Die Wirtschaftsdelegation umfasste einen aus Belfast stammenden Manager, der in Deutschland arbeitet, zwei Deutsche und einen US-amerikanischen Staatsbürger. Über die genauen Motive kann zur Stunde nur spekuliert werden.

 

3 Jugendliche in Beine geschossen

 

Währenddessen wurde bekannt, dass in der Nacht auf Freitag drei jungen Männern in West-Belfast in die Beine geschossen wurde. Zu dem Vorfall kam es in Glenveagh Drive, nahe der Glen Road. Der Stadtteil ist ein bekannter irisch-nationalistischer Arbeiterbezirk. Die Opfer sind 18, 24 und 25 Jahre alt. Sie wurden jeweils zwei Mal in die Beine geschossen. Daraufhin wurden sie in ein Krankenhaus gebracht. Ihre Verletzungen wurden als „nicht lebensbedrohend“ beschrieben.

Es dürfte sich bei dem Vorfall um einen Versuch sozialer Disziplinierung von jungen Männern handeln, wie es in Belfast seit den 1970er Jahren durch loyalistische und republikanische Gruppen bekannt ist. Innerhalb der Republikanischen Bewegung ist ein derartiges Vorgehen heftig umstritten. Die republikanische Monatszeitung Saoirse bezeichnete es in einem Editorial vom Oktober 2012 als „mittelalterliche Rechtsvorstellungen“, die „von Republikanern abgelehnt werden müssen“.

Read more...
 
Belfast: Anschlag in Short Strand PDF Print E-mail
Thursday, 20 June 2013 17:35

Belfast - Loyalistische Jugendliche haben am Dienstagnachmittag einen Anschlag auf einen mehrheitlich von nationalistischen Iren bewohnten Bezirk im Osten von Belfast verübt. Unbekannte warfen einen Brandkörper über eine Absperrung, die das Viertel Short Strand umgibt. Derartige Trennwände bzw. -zäune gibt es in Belfast rund 60, die die unionistische von der irisch-nationalistischen Bevölkerung trennen sollen. Ein 4-jähriges Mädchen wurde dabei verletzt, wie die Tageszeitung Irish News auf der Titelseite berichtete. Das Mädchen habe mit gleichaltrigen Kindern gespielt, als der Brandsatz neben ihr aufschlug. Nach dem Anschlag nahm die britische Polizei RUC/PSNI einen 15-jährigen vorläufig fest. Der Belfast Telegraph berichtete, dass es bereits in den Tagen zuvor zu Spannungen zwischen irischen und britischen Jugendlichen gekommen war. Dies wurde ebenso von Aktivisten von Republican Sinn Féin aus Short Strand berichtet. Die britische Polizei RUC/PSNI musste sich zwischen die verfeindeten Gruppen stellen, die sich gegenseitig mit Steinen und anderen Wurfgeschoßen bewarfen. Das Viertel Short Strand ist eine von Iren bewohnte Enklave im mehrheitlich von Briten bewohnten Ost-Belfast. Das Viertel ist fast vollständig von Wänden umgeben und kann nur durch wenige Straßen und Toranlagen betreten werden.

 

 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Page 1 of 18

Presidential Address 2012

Easter Commemoration

Saoirse

Issue number 305 | September 2012
Issue number 304 | August 2012
Issue number 303 | July 2012